• slider-1.png
  • slider-2.png
  • slider-3.png

Bayerisches Fernsehen mit tollem Bericht über unseren Mädchenfußball

Der Club bietet Probetraining beim SC Heuchelhof an

(19.06.2016) Gemeinsam mit dem 1. FC Nürnberg Mädchen- und Frauenfußball bietet das Nachwuchsförderzentrum Unterfranken (NFZ) der Universität Würzburg auf dem Sportgelände der Heuchelhof-Dragons den Spielerinnen der Jahrgänge 2000 bis 2005 ein Probetraining an.

Am Montag, den 27. Juni 2016 können Spielerinnen der Jahrgänge 2004 und 2005 für die U13 sowie 2000 bis 2003 für die U17 Juniorinnen auf dem Sportgelände des NFZ-Partnervereins SC Heuchelhof an einem Probetraining des 1. FC Nürnberg teilnehmen. In der 90-minütigen Einheit bietet der Frauenclub den Spielerinnen aus der Region die Möglichkeit, das Leistungsniveau der Juniorinnen-Bundesliga kennenzulernen und sich über eigene Perspektiven im hochklassigen Fußball zu informieren.

„Neben den wichtigen und richtigen Gedanken des NFZ, die Entwicklung und die Ausbildung der Mädchen eigenständig zu betrachten und nicht nur die Methoden der Jungen zu kopieren, sehen wir im Bereich Mädchenfußball ein enormes Potential für den nordbayerischen Raum. Damit dieses Potential gefördert wird, freuen wir uns auf das gemeinsame Sichtungstraining und einer weiteren Vernetzung“, sagt Heinz Seidler, Vorstand beim 1. FC Nürnberg Mädchen- und Frauenfußball. Spielerinnen, bei denen der Club Potenzial sieht und für die es noch nicht ganz reicht, erhalten die Möglichkeit, in die U13- und U17-Leistungsteams des Nachwuchsförderzentrums aufgenommen zu werden. Dort werden die Spielerinnen nach der Ausbildungsphilosophie des Clubs und des NFZ optimal auf den Sprung in den hochklassigen Fußball vorbereitet.

Das Nachwuchsförderzentrum an der Universität Würzburg fördert bereits im dritten Jahr talentierte Nachwuchsspielerinnen und ist damit bayernweit einzigartig. „Wir können durch unsere wissenschaftliche Begleitung zeigen, dass viele Leistungsvereine wie unser Partnerverein aus Nürnberg unser neuartiges Konzept überzeugend finden“, ist Prof. Heinz Reinders, einer der Leiter des NFZ, vom eigenen Ansatz überzeugt. Die Idee, gute Spielerinnen nicht bei den Jungen, sondern in Mädchenteams zu fördern, werde sich mittelfristig durchsetzen. Mit dem Probetraining in Kooperation mit dem Club soll hierzu ein weiterer Baustein zur Förderung der Mädchen etabliert werden.

Ort: SC Heuchelhof, Berner Str. 5, 97084 Würzburg
Zeit: 27. Juni 2016, 18:30 Uhr
Anmeldung zum Probetraining unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

U11-Dragons siegen beim Turnier in Frankfurt

(16.06.2016) Nach dem Erfolg beim Turnier in Aschaffenburg sichern sich unsere U11-Dragons auch beim Juniorinnen-Turnier in Frankfurt den ersten Platz. Mit vier Siegen und einer Tore-Leiter steigen unsere Spielerinnen letztlich verdient auf das Podest. Und dann ist da noch die Sache mit dem neuen T-Shirt.

Weil in Unterfranken nur wenige U11-Mädchenteams gemeldet sind, zieht es unser Team immer wieder in andere Bundesländer, um sich mit gleichaltrigen Spielerinnen zu messen. Dabei geht es auch darum herauszufinden, ob und in welcher Form unsere Spielerinnen vom Spielbetrieb gegen Jungenteams profitieren. Das stark besetzte Turnier beim Frankfurter Stadtteilverein FV09 Eschersheim bot hierzu die Gelegenheit, weil allein in Frankfurt zwei U11er-Staffeln für Mädchenteams existieren.

Mit letztlich ungefährdeten 4:0- und 3:0-Siegen in der Vorrunde qualifizierte sich das Team zum Halbfinale gegen den SV Erbeinheim und wurde gerade in der ersten Spielhälfte des 25-minütigen Spiels stark gefordert. Dabei kam vor allem das disziplinierte und geordnete Spiel unserer U11-Dragons zum Tragen und die gegen die Jungenteams antrainierte körperliche Robustheit sorgte für eine solide Abwehrarbeit. Auch in diesem Spiel stand die Null, wenngleich mit zwei Toren die Ausbeute trotz längerer Spielzeit geringer war.

Ein rundum spannendes Finale lieferten sich die Dragons mit den Gastgebern des FV09 Eschersheim. Das durchweg sehr faire und von beiden Teams engagiert geführte Spiel zeigte schließlich, dass sich der Spielbetrieb gegen Jungen lohnt. Auch in Phasen hohen Drucks durch die Gegnerinnen blieb das Spiel der Heuchelhöferinnen geordnet und diszipliniert. Die Chancenverwertung mit mehreren guten Möglichkeiten war zwar nicht optimal, letztlich hat es zum souveränen 1:0-Sieg gereicht. 

Bei der Siegerehrung gab es dann nicht nur einen sehr schönen Pokal. Auch dachte sich die Turnierjury, dass unsere Spielerin Laura Popp mal ein neues T-Shirt gebrauchen kann. Blau würde ihr ganz gut stehen, so das einhellige Urteil. Auch der Aufdruck "Beste Spielerin" passte ganz gut zu unserem Nachwuchstalent.   

Am Ende stand die Erkenntnis, dass man mit der Toreleiter aus 4:0, 3:0, 2:0 und 1:0 ein Turnier gewinnen kann und sich aufs Podest kämpft. Allerdings gab es auch die Erkenntnis, dass im Spielbetrieb gegen Jungenteams antrainierte Zweikampfstärke beim Mädchenturnier schon bei kleinsten Berührungen abgepfiffen wurden. Die Schiedsrichter haben insgesamt eine hervorragende Leistung abgeliefert. Aber mal ehrlich: die Fußballerinnen aller Teams, das sind doch keine Jungs, die vertragen doch mehr ;).

Schuhbörse Kostenlose Mitgliedschaft Lernhilfe
     
     
Wir bieten unseren Spielerinnen kostenlose Fußballschuhe aus unserer Schuhbörse an. Weil uns jede Spielerin wichtig ist, ermöglichen wir kostenlose Mitgliedschaften. Wir fördern die Mädchen auch neben dem Platz durch eine kostenlose Lernhilfe.
Top