Club und Dragons spielen für den guten Zweck

Club und Dragons spielen für den guten Zweck

Anlässlich eines Benefiz-Spiels unterfränkischer Spielerinnen gegen die U17-Bundesliga des 1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußballs erspielten die Vereine 500 Euro zu Gunsten der Sozialstiftung des Bayerischen Fußball-Verbandes. Beide Vereine verbindet seit einigen Jahren eine enge Zusammenarbeit.

So kam es zu der gemeinsamen Idee, dem unterfränkischen Mädchenfußball neue Impulse zu geben und ein gemeinsames Spiel des U17-Bundesliga-Teams gegen regionale Spielerinnen für den guten Zweck zu veranstalten. „Es war für die Spielerinnen aus Würzburg und Umgebung eine sehr schöne Erfahrung, einmal gegen einen hochklassigen Gegner zu spielen“, zeigt sich Heinz Reinders, Vorstand beim SC Heuchelhof, von dem Event begeistert. „So sehen die Spielerinnen in Unterfranken, welchen Leistungsbereich wir in Zukunft erreichen müssen, um konkurrenzfähig zu werden“.

Neben dem sportlichen Aspekt war das Spiel aber auch für den guten Zweck ein echter Gewinn. Insgesamt 500 Euro spenden die beiden Vereine als Ertrag des Benefiz-Spiels an die Sozialstiftung des Bayerischen Fußballverbandes. Die Stiftung unterstützt Menschen aus dem bayerischen Fußball, die in Not geraten sind und engagiert sich für Entwicklungsprojekte im Ausland. „Hier setzen wir als Mädchen- und Frauenfußball ein deutliches Zeichen für Solidarität und Gerechtigkeit“, begründet Heinz Seidler, Vorstand bei den Clubfrauen, das soziale Engagement der beiden befreundeten Vereine.

Mädchen- und Frauenfußball sei, so Seidler weiter, auch im Spitzenfußball immer noch nah an den Fans und ihren Bedürfnissen. Da sei die Sozialspende die logische Konsequenz. Überhaupt zeigen sich beide Vereine sehr engagiert bei der Förderung des Mädchen- und Frauenfußballs. „Wir merken, dass Bayern in diesem Bereich mit wenigen Ausnahmen strukturell von anderen Landesverbänden abgehängt wird“, resümieren die Vorstände die Situation einhellig. Mit dem gemeinsamen Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen wird bereits der Leistungsfußball gestärkt, nun planen die Vereine die Etablierung des Bayerischen Mädchen- und Frauenfußball-Preises. Was sich genau dahinter verbirgt, wollten die Initiatoren noch nicht verraten, kündigten aber einige besondere Überraschungen an.